Provinz Valencia lockert weitere Corona-Auflagen zum 15.3.2021

Denia, 12.03.2021

Wie in ganz Spanien sinken auch die Zahlen in der Region Valencia weiter. Aufgrund der positiven Entwicklung hat die valencianische Landesregierung weitere Lockerungen der Corona-Auflagen beschlossen. Neu sind ab Montag, 15. März folgende Lockerungen in der Region Valencia, die bis 12. April gelten:

  • Bars und Restaurants dürfen Gäste auf den Terrassen jetzt bei 100 Prozent Auslastung bedienen. Auch die Innenräume von Bars und Restaurants dürfen wieder öffnen, bei einem Drittel Auslastung. Der Bartresen bleibt tabu. In beiden Fällen gilt: maximal vier Gäste pro Tisch, um spätestens 18 Uhr müssen die Lokale schließen. Die Maske darf nur zum Trinken und Essen abgenommen werden.
  • Fitnessstudios, Hallenbäder und Sportzentren dürfen bei einem Drittel Auslastung öffnen.
  • Freizeit- und Jugendeinrichtungen dürfen wieder für reduzierte Gruppen von maximal zehn Personen öffnen.
  • Bei Feiern wie Hochzeiten, Taufen oder ähnlichem sind maximal 20 Personen im Freien gestattet, maximal 15 Personen in geschlossenen Räumen. Die Auslastung darf maximal bei einem Drittel liegen.

Landesministerpräsident Ximo Puig betonte in seiner Pressekonferenz mehrfach, dass sich die Corona-Situation an der Costa Blanca zwar deutlich gebessert habe, aber es nicht die „Zeit für Fiestas“ sei. Im Hinblick auf das lange San-José-Wochenende um den 19. März betonte er, dass auch private Feiern in Chalets und Landhäusern zu unterbinden seien. Deshalb wird es auch keine Lockerung der Corona-Auflagen bezüglich der sozialen Kontakte geben. Nach wie vor dürfen im öffentlichen Raum maximal vier Personen zusammenkommen, im privaten sind bis auf wenige Ausnahmen nur Mitglieder des eigenen Haushalts erlaubt.

Auch die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr bleibt erhalten. „Es ist für uns momentan keine Option, die Corona-Auflagen weiter zu lockern“, sagte Valencias Ministerpräsident. Puig appellierte an das Verantwortungsbewusstsein der Bürger und versprach einmal mehr, dass die Einschränkungen an der Costa Blanca „nicht einen Tag länger als nötig“ gelten würden.

Dabei steht die Comunidad Valenciana derzeit in der Corona-Statistik gut da: Die 14-Tages-Inzidenz liegt bei 58 (Stand 10. März). Auf sieben Tage kommen aktuell sogar nur 22 neue Covid-19-Erkrankte pro 100.000 Einwohner. Das sind Zahlen weit unter dem spanischen Durchschnitt .

Ximo Puig führt die guten Zahlen auf die Corona-Auflagen zurück. die an der Costa Blanca und in ganz Valencia besonders streng waren: „Wir haben die schnellste und deutlichste Besserung in ganz Spanien erreicht“, so der Ministerpräsident. In eineinhalb Monaten sei die Inzidenz von 1.600 auf 57 gesunken.

Compare listings

Vergleichen