Aktualisierte Auflagen in der Provinz Valencia

Denia, 25.04.2021

Valencia hat so niedrige Corona-Zahlen wie keine andere Region Spaniens. An der Costa Blanca ist die Zahl der neuen Ausbrüche besonders stark gesunken.

Ab dem 26. April gelten daher nach den Aussagen von Valencias Ministerpräsident Ximo Puig aufgrund der stark verbesserten Zahlen neue Auflagen, die bis zum Ende des Notstandes am 9. Mai 2021 gelten sollen:

  • Gastronomiebetriebe dürfen bis 22 Uhr öffnen, die Auslastung bleibt wie gehabt: 100 Prozent auf den Terrassen, ein Drittel in Innenbereichen, maximal sechs Personen an einem Tisch.
  • Nicht systemrelevante Geschäfte dürfen bis 22 Uhr öffnen, also zwei Stunden länger als bisher.
  • Kulturelle Einrichtungen wie Museen, Kinos, Theater oder Konzertsäle dürfen bei 75 Prozent Auslastung öffnen, bislang war die Obergrenze 50 Prozent.
  • Feiern wie Hochzeiten oder Kommunionen dürfen bei 50 Prozent Auslastung der Räumlichkeiten stattfinden.

Alle anderen Corona-Auflagen bleiben bestehen. Dazu gehören z.B.:

  • die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr
  • Treffen mit maximal sechs Personen im öffentlichen Raum und maximal zwei Hausständen im Privaten

Die Provinz Valencia ist mit einer 14-Tages-Inzidenz von 40 Fällen pro 100.000 Einwohnern (Stand 22. April) nach wie vor die Region Spaniens mit der niedrigsten Inzidenz. Denia weist zum Stichtag 21. April eine Inzidenz von 26 und Pego eine Inzidenz von 10 aus.

Compare listings

Vergleichen
Suche